Parodontologie

Die Parodontitis ist eine bakterielle Erkrankung, der häufig Zahnverlust folgt. Die Parodontitis im Erwachsenenalter ist etwa mit 20 – 45% als Ursache für Zahnextraktionen angegeben. Die sichtbaren Folgen sind der Rückgang des Zahnfleischs und des Zahnhalteapparates. Lockerungen von Zähnen, unschöner Verlauf des Zahnfleisches oder aber das Absterben einzelner Zähne können die Folge sein.

Außerdem gilt die Parodontitis auch als Risikofaktor für allgemein-medizinische Folgen, wie z.B. Herz-/Kreislauferkrankungen oder Frühgeburten bei parodontal erkrankten Schwangeren.

Die Vorbehandlung ist für den Erfolg der Therapie unerlässlich. Zunächst wird im Rahmen der Vorbehandlung die professionelle Zahnreinigung durchgeführt. Störfelder im Mundraum wie undichte Füllungen oder Aufbissproblematiken werden beseitigt und anschließend eine klinische Befunderhebung und erweiterte Diagnose vorgenommen.

Zusätzliche therapeutische Maßnahmen während der Parodontitisbehandlung können Medikamentenschienen, Spüllösungen oder die orale Gabe von Antibiotika sein. In jedem Fall ist bei der Behandlung die Mitarbeit des Patienten notwendig, da er seine Zahnpflege auf die Erkrankung einstellen muss.

Der individuelle Befund gibt anschließend die Therapie vor. 

Geschlossene Kürettage

Die geschlossene Kürettage ist die Standard-Therapie der Parodontitis. Sie beinhaltet die intensive Reinigung der Wurzeloberfläche von Bakterien und festen Belägen sowie das Glätten der Wurzeloberfläche unter Einsatz von Hand- und Ultraschallinstrumenten.

Die Beseitigung der bakteriellen Ablagerungen kann auch mit Hilfe eines Lasers erfolgen, um in den Zahnfleischtaschen eine hohe klinische Sterilität zu erzeugen und somit einen besseren Heilungsverlauf zu erreichen.

Die Lasertherapie ermöglicht durch schnelle, zahnsubstanzschonende, punktuelle und schmerzarme Wirkung die selektive Säuberung der Wurzeloberflächen. Es ist also relativ gefahrlos möglich, den Laser selbst bei Patienten mit Blutungstendenz, Herzschrittmachern oder bei Schwangeren anzuwenden.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können und zum Zwecke der Analyse der Nutzung unserer Webseite, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.